Die Produkte von IVM Chemicals GmbH​ werden in der einzigartigen Fertigungsstätte in Parona in Italien hergestellt. Die Fabrikgebäude erstrecken sich über eine Fläche von mehr als 15 Hektar. Die einzelnen Produktionshallen wurden für höchste Qualitätsansprüche und Produktionsmengen ausgelegt, so dass die gesamte Fertigungsstätteweltweit höchster Standards für chemische Produktionsstätten in Bezug auf Umweltschutz und Sicherheit garantiert.​

IVM Chemicals verfügt über hoch automatisierte Produktionsprozesse, mit dem Ziel die Qualität der Arbeit und der Fertigprodukte sicherzustellen und dabei gleichzeitig die Kosten in der Produktion und im Management zu reduzieren und die gesetzlichen Vorschriften in Bezug auf Arbeitssicherheit und Umweltverträglichkeit zu erfüllen.

Die Produktionsstätten in Parona sind einzigartig in ihrer Dimension und Architektur; die gesamte Umsetzung verlangte eine enorme Investition und Engagement. Nichts wurde dem Zufall überlassen, weder der Standort noch die Gebäudeplanung: zahlreiche und unterschiedliche Möglichkeiten der Logistik wurden analysiert, und nur die besten Bauplaner und Bauunternehmer wurden für dieses Projekt ausgewählt.

In Parona, Sitz der Produktionsstätte des Konzerns IVM Chemicals, einzigartig in Dimension und  Architektur, ist der Bau eines modernen Gebäudes für die Büros der Generaldirektion, der Vertriebsabteilung, der Verwaltung sowie für den Einkauf, Finanzen und Controlling des IVM Chemicals abgeschlossen.

Es umfasst eine Fläche von über 6.000 m² mit mehr als 200 Mitarbeitern. 

Zur gleichen Zeit wurde auch der Bau der neuen Abteilung für die Großchargen-Produktion für Produkte auf Wasserbasis sowie die Abteilungen für Wachse, für die Service-Produktion und das neue automatisierte Lager beendet. 

Nur in den Jahren 2009-2010 wurden für dieses Projekt Investitionen von rund 30 Mio. €
geplant.

Der Standort Bareggio, Sitz von Milesi in die ersten 60 Jahren, eines unter den drei wichtigsten europäischen Unternehmern, spezialisiert in der Produktion von Holzbeschichtungen (zusammen mit Ilva Polymere und Intercoating), die im Jahr 2007 in IVM Chemicals umfirmiert wurden, wurde vor kurzem renoviert.
Zusätzlich zu den Produktionsabteilungen befinden sich hier auch die Laboratorien für Forschung und Entwicklung und das Labor für die innovative Forschung des Konzerns IVM. Das bis jetzt genutzte große Areal, hat sich auf 2.500 m² erweitert.

Im Jahr 2011 wurde das Werk von Senago, historischer Sitz der Ilva Polimeri, mit Ausnahme der Abteilungen für die Produktion der Elastomere geschlossen.

Die Entscheidung wurde als Folge der geplanten Projekte vom Jahr 2006 zusammen mit allen Mitarbeitern getroffen.

Wir sind stolz darauf, den Abschluss der zweiten Phase der Geschichte unserer Gruppe erreicht zu haben und dass wir weiterhin, in einer Zeit der tiefen Rezession, in der Lage sind zu investieren, ohne auf Entlassungsmaßnahmen zurück zugreifen, ganz im Gegenteil konnten neue Mitarbeiter für die R & D Labors, Vertrieb und Logistik eingestellt werden.